#zwei Alltagsmasken für dich         


Ansprechpartner

 

Walter Gauks


Jacqulline Solowski

Projektpartner


Trägerschaft und Support


Finanzielle Förderung


Spende von Stoff und Gummibänder

Spende von Gummibändern und Nasenklammern


Spende von Stoff

INITIATOREN DES PROJEKTES

Dr. Gesine Lötzsch MdB (die Linke für Lichtenberg), Walter Gauks (Gemeinschaft der Russlanddeutschen in Lichtenberg) unterstützt durch Mario Czaja (Präsident des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin).

Im Oktober 1993 entstand die Gemeinschaft der Russlanddeutschen als eine Selbsthilfegruppe die sich zusammengeschlossen hat, um gemeinsam besser die Herausforderungen, die viele Aussiedler und Spätaussiedler bei dem Ankommen in Deutschland zu bewältigen hatten, zu meistern. 

Gegründet aus einer Initiative von Künstlern, treibt die Gemeinschaft maßgeblich die gesellschaftliche Eingliederung von Aussiedlern und Spätaussiedlern in zahlreichen Partnerschaften voran. Unsere Integrationserfahrung multiplizieren wir in unterschiedlichen Gremien, Netzwerken, Organisationen und Projekten, um bei den aktuellen Herausforderungen unserer Gesellschaft zu helfen.

In der Corona - Pandemie beschlossen wir die Menschen und Organisationen mit dem Nähen von Stoffmasken zu unterstutzen. Deshalb hat Walter Gauks als Vertreter der Gemeinschaft der Russlanddeutschen in Lichtenberg die Idee von Dr. Gesine Lötzsch, (Ehrenmitglied der Gemeinschaft der Russlanddeutschen LYRA in Lichtenberg) für lichetneberger Organisationen Stoffmasken kostenlos zur Verfügung zu stellen aufgegriffen und die Produktion schnellstens angekurbelt.

Mittlerweile wurden zahlreiche Senioreneinrichtungen, Kindergärten, Schulen und Privatpersonen unterstützt.

Das Projekt ist nun auch in Marzahn aktiv und genießt tatkräftigen Unterstützung des MdA Mario Czaja (CDU) der die Aktion, auch als ehrenamtliche Präsident des DRK in Berlin, unterstützt.

Wir freuen uns, dass zahlreiche Unternehmen das Projekt mit Sachspenden unterstützt haben und der Verein die Linke im Bundestag sogar eine Geldspende in Höhe von 400,00 € für das Kaufen von benötigten Untensilien zur Verfügung gestellt hat.

Die Firma die den Start des Projektes unterstütz hat, ist die Firma TOLKO Stoffe in Marzahn, die von dem Russlanddeutschen Paul Gaus mitgeführt wird.

Wir sind weiterhin für jede Unterstützung dankbar und werden unser bestmögliches tun, um das Projekt solange wie nötig aufrecht zu erhalten.

Für das Projekt haben wir eine Webseite unter www.masken.wirgemeinsam.de eingerichtet.

Realisiert durch Zeitfokus und HMM.

Quantcast